Startseite Telefon zum Menü

Kunstreport 7

Der Kunstreport findet jährlich statt. Es ist eine Kooperationsveranstaltung der Jugendkunstschule (im Jugendbildungswerk), des Kunstvereins Freiburgs und einer Freiburger Schule.

Seit Dezember 2023 nimmt unsere Klasse 3a teil.

Sowohl vor Ort im Kunstverein als auch in der Kunstwerkstatt in der Jugendkunstschule arbeiten und experimentieren die Kinder mit unterschiedlichen Techniken, um sich den Ausstellungen des Kunstvereins anzunähern.

Ein Highlight: Die entstandenen Werke der Kinder werden im Rahmen einer kurzen Ausstellung im Kunstverein vom 26.–28.04.2024 zu sehen sein.

--

Naari Narro!

FASTNACHTMit viel Narri Narro, bunten Kostümen aller Art und viel Musik haben wir am vergangenen Donnerstag die fünfte Jahreszeit gefeiert. Zuerst wurde in den Klassengemeinschaften gespielt, getanzt und die Kostüme präsentiert. Um kurz vor elf wurden wir dann von den Narren aus den Zimmern geholt und zur Kageneckhalle geleitete. Das bunte Programm, zu dem jede Klassenstufe einen Beitrag darbot, war wunderbar und jeder Narr und jede Närrin kam auf seine/ihre Kosten.

Der Frühling kann kommen

BlumenUnsere neue Rektorin Frau Faller hat sich als Geschenk an die Schule und die Kinder etwas ganz besonderes einfallen lassen. Jedes Kind durfte eine Blumenzwiebel im Schulgarten einpflanzen. Gemeinsam ergeben alle eingepflanzten Zwiebeln die Form unseres Schullogos. Jetzt warten wir alle ganz gespannt auf den Frühling, auch wenn es bis dahin noch ein wenig dauert.

Die Erdmännchenklasse (1b) bedankt sich!

Erdmännchen_Kapla_2023Es fühlte sich an, als wäre Weihnachten für die Erdmännchenklasse schon ein paar Tage vor verlegt worden, als Frau Schmidt vom Förderverein am 21. Dezember 2023 der Klasse eine riesige Kiste Kapla Steine überreichte.
Die Begeisterung ist ungebrochen und in jeder freien Minute wird gebaut!
Vielen Dank an dieser Stelle an den Förderverein für dieses tolle Geschenk.

Entdecken, forschen und staunen

Viel Spaß hatte die Klasse 3a bei ihrem Ausflug zur Mini-Phänomena der Pädagogischen Hochschule Freiburg. Mit angehenden Lehrer:innen entdeckten die Kinder in kleinen Gruppen naturwissenschaftliche Phänomene an vielen interaktiven Exponaten. Mit viel Neugier und Freude konnten die Kinder alle Experimente/ Stationen eigenständig ausprobieren und naturwissenschaftliche Zusammenhänge erkennen.
Herzlichen Dank an die Abteilung Physik der PH Freiburg!

------------

Amtseinführung von Frau Faller

AmtseinführungAm vergangenen Freitag war es endlich soweit!
Alle Lieder waren geübt, die Kageneckhalle geschmückt, alle geheimen Aktionen vollbracht und die Überraschungen bereitgelegt: Am 08. Dezember 2023 wurde unsere neue Rektorin, Frau Faller, endlich gebührend in ihrem neuen Amt begrüßt.
Es war eine tolle Feier, bei der viel gesungen, gerätselt, vermutet und gelacht wurde.
Mit den unterschiedlichsten Beiträgen haben alle Gäste und auch die Schulgemeinschaft Frau Faller noch einmal besser kennenlernen dürfen. Auch Frau Faller sollte ihre neuen Aufgaben jetzt kennen, denn wie sich bei einem Beitrag der Schulkinder herausstellte, haben diese sehr genaue Vorstellungen davon, was eine Rektorin so alles leisten sollte (Klavier spielen; Erste Hilfe leisten; Stromversorgung im Schulhaus sicher stellen;…).

Besuch der Klasse 3a im Rathaus Stegen

Am 21.11.2023 hatte die Klasse 3a das Vergnügen in Begleitung der ISP-Studentin die Stegener Bürgermeisterin, Frau Kleeb, im Rathaus besuchen zu dürfen. Neugierig wurden viele Räume des Rathauses besichtigt. In jedem Zimmer wurden die Kinder freundlich von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Rathauses empfangen, die viel über
ihre Aufgaben zu berichten hatten. Besonders aufregend war für die Kinder, dass sie in das Büro von Frau Kleeb gehen durften. Hinter verschlossenen Türen stellten die Kinder Frau Kleeb private und berufliche Fragen. Die Kinder wollten u.a. wissen, wo was gebaut wird, wie lange eine Gemeinderatssitzung
dauert und welchen Strom Stegen verbraucht.
Herzlichen Dank an Frau Kleeb, die uns durch das Rathaus führte und uns viele interessante Informationen mitteilte sowie an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ihre Arbeit kurz
für uns unterbrachen, um uns ihre Aufgabenbereiche zu erklären.

---

Unsere Zirkuswoche 2023

Hannes

Am ersten Tag haben wir uns in der Turnhalle getroffen. Wir haben ein Spiel gespielt und uns wurde ein Zaubertelefon gezeigt. Das war toll. Wir sind in Gruppen gegangen. Es gab ein großes Durcheinander, niemand wusste wohin. Als alle in ihrer Gruppe waren, haben wir geübt. Nach einer Stunde, wo Pause war, haben alle Gruppen fleißig weiter geübt. Das tollste war, dass wir eine Stunde früher Schulschluss hatten. Wir hatten keine Hausaufgaben. Am zweiten, dritten und vierten Tag haben alle geübt. Die Tonnenläufer sind auf Tonnen gelaufen. Die Rollers sind gesprungen. Die Akrobaten haben Menschenpyramiden gemacht. Aber der fünfte Tag war ein besonderer Tag. Da war eine große Aufführung. Wo alle ihre Sachen meistern.
___________________

Ansar

Als erstes haben wir Parkour gemacht. Wir sind auf den kleinen Kasten gesprungen. Nach dem kleinen Kasten haben wir eine Rolle gemacht und sind auf die Bänke und danach über die Hütchen gesprungen. Dann sind wir auf dem Trampolin gesprungen. Dann haben wir Strecksprung und Fallsprung gemacht. Dann haben wir Hocksprung gemacht. Danach sind wir zwei hintereinander gesprungen. Dann haben wir auf dem Trampolin und durch die Reifen eine Rolle gemacht. Ich und vier andere Kinder haben eine Rolle auf dem Trampolin gemacht.

--------

Schulradeln im vergangenen Schuljahr

Im vergangenen Schuljahr hat unsere Schule beim Stadtradeln mitgemacht und insgesamt imposante 7314 Kilometer mit dem Rad zurückgelegt.
Vielen Dank an alle die mitgeradelt sind.

Einschulungsfeier 2023

Zum Ende der ersten Schulwoche wurden die Erstklässler eingeschult. Nach ein paar Begrüßungsworten der neuen Konrektorin, Christina Lais, zeigten die Drittklässler eindrücklich "Das kleine Wir". Die Geschichte stärkt das WIR Gefühl, hilft Kindern sich in andere einzufühlen und erklärt anschaulich, warum wir uns streiten und wie wir uns wieder vertragen können.
Die Botschaft war: Zusammenhalten, Mut und das Lernen ist so gleich viel lustiger!
Dieses Jahr startet die 1A als Seehundklasse bei Frau Faller und die Klasse 1B als Erdmännchenklasse bei Frau Walzer.
Wir wünschen unseren Erstklässlern viel Erfolg und Spaß auf ihrem neuen Lebensabschnitt!

-----

Zu Besuch auf dem Markenhof

Am Dienstag hatte die Klasse 3a Gelegenheit, den Markenhof in Kirchzarten/ Burg am Wald zu besuchen. Auf 7 Hektar gibt es dort (nicht nur) Apfelbäume. Nebst leckeren Elstar- Äpfeln, die wir pflücken und naschen durften, erfuhren wir etwas über die Apfelsorten, Veredelung und Pheromonfallen. Abschließend durften wir zusehen, wie die Äpfel gewaschen und gepresst werden und die Abfüllung in Flaschen funktioniert.
Unser schöner Ausflug endete mit vielen Eindrücken.
Herzlichen Dank an Herrn Störr, der uns begleitet und den Ausflug organisiert hat, sowie an Herrn Miedtke, der uns so freundlich auf seinem Hof empfangen hat!

---

Schöne Ferien

AbschiedNach einem sehr schönen, kreativen und ideenreichen Jahreszeitenkreis haben wir am gestrigen Tag nicht nur die Viertklässler, Frau Krauthausen und Luis, unseren FSJler, verabschiedet, sondern auch unsere Rektorin Frau Reinhard.
Wir wünschen allen einen guten Start in den neuen Lebensabschnitt.

Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden und der gesamten Schulgemeinschaft für einen so gelungenen Jahresabschluss.
Ihnen und euch tolle Sommerferien.

------

Geowindow

An den letzten beiden Dienstagen bekamen die beiden 2.ten Klassen Besuch von Herrn Faller, dem Erfinder des "Geowindow".
Anschaulich und geduldig erklärte Herr Faller, wohin das Regenwasser versickert. Zunächst wurde der Schulhof nach Versickerungsflächen abgesucht, später kam das anschauliche "Geowindow" zum Einsatz. Die Kinder durften Vermutungen anstellen und unterschiedliche Böden und Gesteine im "Geowindow" in Augenschein nehmen, um dort zu entdecken, wohin und wie sich das Wasser ausbreitet. Auch die Folgen von Grundwasserverunreinigung und die Verschwendung von Grundwasser wurden thematisiert. (Nicht nur) Die Kinder haben viel gelernt und wir bedanken sich für die tollen Vormittage mit dem "Geowindow".

-----

Schulradeln 2023

Schulradeln21 Tage Schulradeln sind vorbei!

Unsere Schule hat es geschafft miteinander über 7000 km (Stand 11.7.23) in 3 Wochen zu erreichen.

Danke an alle die mitgefahren sind 😀

Basketball

Am 4.7. wurde im Sportunterricht der Klasse 3a gedribbelt, gepasst und geworfen.
Herr Albin vom Basketballverband Baden-Württemberg (BBW) war zu Gast und brachte trotz engem Zeitfenster den Kindern erste Techniken/ Tricks bei.
Die Kinder der 3a danken herzlich für Ihren Besuch!

--

Fit und gesund

Im Sportunterricht der 3a gab es heute einen Rope Skipping Workshop. Rope Skipping ist die sportliche Form des Seilspringens.
„Skipping Hearts – Seilspringen macht Schule“ ist das Motto des kostenlosen Präventionsprojektes der Deutschen Herzstiftung. Ziel von "Skipping Hearts" ist, Kinder zu motivieren, sich mehr zu bewegen.
Heute konnten die Kinder in einem Workshop zahlreiche Sprungvariationen allein, zu zweit oder in der Gruppe üben und lernten so etwas über die Grundtechniken des Rope Skipping. Zum Abschluss gab es noch eine gelungene Vorführung vor den Augen von Lehrerinnen, Mitschülerinnen und Mitschülern, Kindern und Erzieherinnen der Kernzeitbetreuung,...
Vielen Dank an unsere Workshopleiterin und an „Skipping Hearts“!

----

Ein musikalischer Vormittag für die 2. Klässler

Am Freitag, den 16. Juni hatten die beiden 2. Klassen einen musikalischen Vormittag, der damit begann, dass die 3. Klässler aus der aktuellen Bläserklasse schwungvolle Stücke vorspielten.
Hierzu wurden sie von den Zweitklässlern mit Stampfen und Klatschen begleitet. Danach präsentierten sich in unterschiedlichen Räumen die Blasinstrumente unter Anleitung der jeweiligen Musiker. So konnten die Kinder erste Schläge am Schlagzeug machen oder erste Töne auf der Querflöte ertönen lassen, ...
Durch das ganze Schulhaus schallte es ?
Nach der Hofpause gab es wunderbare Vorführungen von einzelnen Kindern, die aktuell Violine spielen lernen. Im Anschluss daran durften die Zweitklässler die Violine und den Bogen kennenlernen und sich unter Anleitung austesten.
Wir danken allen vorführenden Kindern, den Musikern, die mit viel Freude Lust auf "ihre" Instrumente gemacht haben und freuen uns auf zukünftige neue Musiker in der Bläserklasse und/oder bei der Jugendmusikschule Dreisamtal!

-----

Jahreszeiten Kreis

Der Jahreszeiten -Kreis vor den Pfingstferien war wieder einmal richtig abwechslungsreich! Es gab viele tolle Präsentationen einzelner Klassen. Nun wünschen wir erholsame Tage.

-------

Auf in die Freiheit

SchmetterlingeHeute war es soweit: unsere Distelfalter konnten auf ihre große Reise in die Freiheit entlassen werden. Wir wünschen ihnen alles Gute und freuen uns sehr, sie bei ihrer Verwandlung vom Ei zum Schmetterling begleitet haben zu dürfen.

Manch eine kam extra im Schmetterlings- Outfit :-)

---

CleanUp Days

Vom 8.-12. Mai Oktober führten alle Kinder der Grundschule Stegen jeweils einen "Schwarzwald CleanUp Day" durch. Die "Schwarzwald CleanUP Days" sind ein gemeinschaftliches Aufräum- Event in der gesamten Region, bei dem jede Menge Müll gesammelt wird. Trotz ungemütlichem Regenwetter starteten alle Kinder motiviert mit ihren Lehrerinnen bestückt mit wiederverwendbaren Mülltüten und Zangen aus Edelstahl an der Grundschule, um die nähere Umgebung und den Stegener Wald von Müll zu befreien. Nach einer kurzen Einweisung was die Sammelaktion und die Verkehrssicherheit betrifft halfen alle mit. Da Müllvermeidung und Mülltrennung vielen unserer Schüler und Schülerinnen ein wichtiges Anliegen sind, wurde teilweise der Müll noch fachgerecht sortiert. Am Ende der Aktion waren sich alle einig, dass Müll nicht in die Natur sondern in die Mülltonne gehört! Vielen Dank allen fleißigen Sammlerinnen und Sammlern.

------

Sponsorenlauf

----

Sporttag von der Werkrealschule für die Grundschule

Gestern durften die Grundschulklassen zum Sporttag, den die Werkrealschule für sie organisiert hatte. Es gab sechs verschiedene Stationen, an denen die die unterschiedlichsten Aufgaben zu erledigen waren. Für das erfolgreiche Absolvieren gab es an jeder Station einen Stempel. Alle waren mit Begeisterung dabei und hatten viel Spaß.

Wir bedanken uns für ein tolles Erlebnis, die Organisation und das Engagement der fünften Klasse und deren Lehrkräften.

-----

Die "Bücherstube Kirchzarten" war zu Besuch

Am 19. April kam Frau Seizinger von der Bücherstube Kirchzarten mit zwei riesigen Kisten voller Bücher unterschiedlicher Lesestufen und Themen zu uns in die Schule.
Die Bücher wurden den beiden 2. Klassen vorgestellt und Frau Seizinger las noch ein wenig aus dem Buch ´Pettersson zeltet´ vor.
Alle Bücher dürfen nun ausgeliehen werden, damit auch daheim gelesen oder vorgelesen werden kann.
Vielen Dank an die Bücherstube Kirchzarten! Die Klassen 2a und 2b waren begeistert dabei und haben noch mehr Lust aufs Lesen bekommen.

---

Ein Küken ist geschlüpft!

Am 30.03. waren wir, die Klasse 2a, mit Bus und Bahn in Freiburg im Museum Natur und Mensch, um dort die Kükenausstellung zu besuchen.
Was für ein toller Tag:
wir waren dabei, als ein Küken aus dem Ei schlüpfte.
Bereits vorher konnten wir das Küken piepsen hören und beobachten, wie sich die Schale immer weiter öffnete.
Das Zerdrücken eines Hühnereis mit der Hand gelang wirklich niemandem, so dass sich noch einzelne Kinder trauten, auf einem Straußenei zu stehen! Und es klappte tatsächlich.

-------

Vom Ei zum Küken – Klasse 2b im Museum Natur und Mensch in Freiburg

vom Ei zum KükenWir waren in der Kükenausstellung in Freiburg und haben zwei Küken gesehen, die erst einen Tag alt waren! Und wir durften uns auf ein Straußenei draufstellen. Und ein Hühnerei zerquetschen, aber es ist einfach nicht kaputt gegangen. Dann haben wir noch einem Küken beim Schlüpfen zugeguckt. Das Ei hat sich bewegt. Es war toll!
Philin

Wir sahen in Freiburg das Münster und am Rathaus sind wir auch vorbeigekommen. Am Spielplatz haben wir gevespert und dann waren wir schon da! Die Museumsführerin hat uns als erstes die Küken gezeigt und uns erklärt, das Küken Körner und Insekten fressen und noch kleine Steine, damit sie das Essen besser verdauen.
Viktoria

--

Giuseppe Arcimboldo

GemüseköpfeIn der Klasse 2a wurden lustige Gemüseköpfe nach Giuseppe Arcimboldo gestaltet. Dieser würde staunen, wenn er die gelungenen Werke zu Gesicht bekäme!

Eine ganz besondere Musikstunde!

Am Mittwoch, den 1. März 23 hatten wir ungewöhnlichen Besuch: "Rudi Ratte" war da und hatte vier Musiker des Philharmonischen Orchesters Freiburg mitgebracht. Die Musikpädagogin Annika Kirschke und Rudi erzählten herrlich lebendig aus seinem Leben als musikalische Ratte im Orchestergraben.
Beeindruckende Musik ertönte, es wurde aufmerksam gelauscht, mitgesungen und sogar getanzt.
Die Kinder der beiden ersten und dritten Klassen freuten sich über diese schöne Musikstunde der besonderen Art. 🎼🎻🎶

----

Narri, Narro!

Fastnacht 2023Nach drei Jahren durfte gestern endlich wieder ausgiebig der Schmutzige Dunschdig gefeiert werden. Zuerst wurden die tollen Kostüme der Kinder in den Klassenverbänden gewürdigt, gemeinsam Spiele gespielt und gegessen. Anschließend wurden wir von den Narrenzünften der Umgebung befreit und es wurde gemeinsam mit den Werkrealschulklassen und der Zarduna Schule in der Kageneck-Halle ausgiebig gefeiert. Einige Klassen hatten eigens Aufführungen vorbereiten und auch die Bläserklasse hat mit ihrem Auftritt für Stimmung gesorgt. Mit einer Polonaise wurde der Vormittag und die Feier gebührend beendet.
Jetzt wünschen wir allen Narren und Närrinnen eine tolle Fastnachtswoche und schöne Ferien.

Heute wurde gebacken

Den heutigen Vormittag hat die Klasse 2a in der Küche verbracht.
Viele Kinder kamen mit einer Schürze in die Schule und alle konnten tatkräftig beim Wiegen, Formen und Verzieren, … helfen.
Die ganze Schule duftete köstlich nach den gebackenen Amerikanern!
Und geschmeckt haben sie ganz wunderbar :-)

------

Impressionen aus dem Sportunterricht der Klasse 3a

Die Übungen zur Kooperation und dem gegenseitigen Vertrauen standen heute auf dem Programm und wurden seitens der Schüler und Schülerinnen toll umgesetzt.

----

Onlinelesung Klasse 2a im Dezember

Onlinelesung 2aAm 19.12. hatten wir Anna Ameling zu Besuch im Klassenzimmer der 2a-zumindest online. Frau Ameling las uns zwei lustige Geschichten aus ihrem Buch: „ Funkel, funkel, Weihnachtswald“ vor.
Da wurde von Eisbären berichtet, die froh sind, wenn die Adventszeit vorbei ist und von Vätern, die versehentlich einen Stacheldrachen statt eines Weihnachtsbaumes mit nach Hause bringen, der geschmückt dann doch auch ganz nett ausschaut.
Es war uns ein Vergnügen den Geschichten zuzuhören!

"Auch wir sagen Danke!"

Kaplaturm 2aDie Klasse 2a hat 1000 Kapla- Steine vom Förderverein geschenkt bekommen und freut sich riesig auf zukünftige Bauprojekte. Ideen gibt es bereits einige!

Adventssingen und Jahreszeitenkreis am 16. Dezember 2022

123456

Adventssingen 09. Dezember 2022 - Vorspiel der Bläserklasse

----

Klavierkonzert für die Klasse 3a und 3b

Die beiden 3. Klassen kamen am Freitag, den 2. Dezember 2022, in den Genuss eines vierhändigen Klavier- Konzertes. Zwei Musikpädagoginnen des Freiburger Theaters unter der Leitung von Frau Kirschke begeisterten mit ihrem Programm die Zuhörer:innen.
Gespielt wurden Auszüge aus Maurice Ravels Märchenthemen. Die Musik beflügelte die Phantasie, bewegte die Kinder und es entstanden auch schöne Kunstwerke zur Musik. Ganz nebenbei lernten wir den Aufbau des Philharmonischen Orchesters kennen. Applaus!

----

Theaterstück - Der gestiefelte Kater

Am 29. November 2022 kam die Schulgemeinschaft bereits zum zweiten Mal in den Genuss der hohen Theaterkunst von Frau Gack.
Wir bedanken uns herzlich für die diesjährige Darbietung "Der gestiefelte Kater". Nicht nur die Kinder waren begeistert!

--

Vorlesetag der Klasse 3a

Mit großer Vorfreude haben die Kinder der Fuchsklasse 3a in den letzten Wochen fleißig Lieder, Gedichte und Rätsel einstudiert und Lesestücke geübt. Anlässlich des "Bundesweiten Vorlesetages" am Freitag, den 18. November, haben wir die Senioren der benachbarten Wohnanlage besucht und dort mit unserem 45minütigen Programm rund um das Thema 'Herbst' für viel Freude bei den Zuhörer:innen gesorgt und reichlich Applaus bekommen.
Das anfängliche Lampenfieber hat sich schnell gelegt und wir können uns einen weiteren Besuch im Frühjahr gut vorstellen.

Vorlesetag1_Kl.3a_22Vorlesetag2_Kl.3a_22Vorlesetag3_Kl.3a_22

"Vielen Dank"

KAPLAJetzt wird gebaut!
Alleine, gemeinsam, in die Höhe oder Breite, stabil oder filigran,...der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Vergangene Woche hat die Klasse 3a vom Förderverein der Grundschule Stegen eine große Kiste KAPLA überreicht bekommen.
Die Klasse 3a ist begeistert und sagt vielen Dank.

KAPLA2_Kl.3a_22KAPLA3_Kl.3a_22KAPLA4_kl.3a_22

"Schau mal, was ich kann!"

Golf Klasse 3aAn unserer Grundschule wird seit September das Projekt „Schau mal, was ich kann!“ in der Sportart Golf angeboten.
Es wird vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg und dem Landessportverband Baden-Württemberg e.V. gefördert und bedeutet eine befristete Kooperation mit dem Freiburger Golfclub für die Klasse 3a.

Jeden Dienstag kommen Herr Köbke und Moritz (Freiburger Golfschule) und bauen bereits vor der Sportstunde richtig tolle Stationen für die Drittklässler auf.
Es gibt dann immer interessante, anspruchsvolle Angebote mit dem Golfschläger aus Plastik (Putten, Annäherungschläger,...) aber auch Übungen zum Werfen, Springen, Kraft/ Ausdauer und zur Geschicklichkeit.
Die Kinder geben sich richtig viel Mühe und machen tolle Fortschritte.
Diese werden zum Teil auch technisch gemessen.

Danke für die tolle Organisation an den Freiburger Golfclub und ein riesiges Lob an die Kinder, die bei den Übungen alles geben!

Onlinelesung Klasse 2a

OnlinelesungAm 8.11. hat unsere Klasse zum 1. Mal an einer Online- Lesung teilgenommen. Der Autor Ocke Bandixen hat live aus seinem Buch "Tims geheimes Fußballtagebuch" vorgelesen und viele unserer im Vorfeld erarbeiteten Fragen beantwortet. Wir fanden es richtig gut!
Im Dezember freuen wir uns bereits auf eine weitere Online- Lesung. Diesmal von der Autorin Anna Maria Praßler.

Fredericktag der Klasse 2a

Fredericktag 2aAm 25.10. war die Klasse 2a im Rahmen des Frederick- Tages auf dem wunderschönen Hansmüllerhof. Das Wetter spielte mit und die Kinder wurden gleich vom freundlichen Hofhund und Familie Ketterer begrüßt.
Die Klasse 2a hatte im Vorfeld Lesekarten bekommen auf denen sie Vieles über Nutztiere erfahren konnten. Diese Karten wurden nun bei den jeweiligen Tieren im Stall oder auf der Wiese vorgelesen. Familie Ketterer ergänzte mit vielen spannenden Informationen und die Kinder hatten Zeit, die Hühner beim Eier legen zu beobachten, die Pferde, Hasen, Kälbchen, Katzen und sogar eine Schildkröte zu streicheln. Gänse und Ziegen erblickten wir aus der Ferne. Die Melkanlage faszinierte alle und zum Abschluss bekamen die Kinder einen Joghurt, Gebäck und ein kleines Lesezeichen.

Im Namen aller Kinder: Vielen Dank dafür, dass wir so viel bei Ihnen erleben durften!

Erlebnistag der Klasse 2b

Unser Erlebnistag
Am Erlebnistag war das Wetter gut. Wir haben einen Staudamm gebaut und wir haben einen Wunschpunsch gemacht. Und wir haben Marschmellow-Burger gegessen. Man durfte mit Herrn Krapp eine Erkundungstour machen. Es war toll!
Lasse

Erlebnistag_Kl.2b_22Erlebnistag2_Kl.2b_22

Wald-Erlebnistag der Klasse 2a

WalderlebnistagUnser Wald- Erlebnistag am 24.10. war wirklich ein besonderer Tag.
Gut gelaunt starteten wir Richtung Wald. Herr Krapp hatte dort bereits viele Isomatten bereit gelegt und eine riesige Plane gespannt, so dass wir trotz Regen nicht nass wurden. Aber dann hörten wir es in der Ferne donnern und verließen schnell den Wald. Wir nutzen die Zeit für ein leckeres Vesper unter dem Dach der Kirche. Das Wetter wirkte freundlicher und wir starteten einen neuen Versuch, unseren Tag im Wald zu verbringen. Leider wurde daraus wieder nichts, da es bereits wieder donnerte.
Nun liefen wir in die Schule und bekamen die Aufgabe, ein Raumfahrzeug zu basteln aus vorgegebenen Materialien( Ballon,Watte, Pappteller,...), welches einen Sturz mit rohem Ei aus der 1. Etage überleben soll. Das war ganz schön spannend, die Flugobjekte zu beobachten! Es klappte dank Teamarbeit richtig gut und fast alle Objekte landeten sicher , so dass wir uns später noch Glühpunsch und Popcorn vom offenen Feuer verdient hatten.

Unser Fazit: Es war ein richtig toller Vormittag!

Fredericktag der Klasse 2b

Fredericktag 2bAuch die Klasse 2b durfte am 21.Oktober -trotz Regenwetter- einen wunderschönen Fredericktag auf dem Fußenthomashof in Stegen-Rechtenbach bei Familie Ketterer erleben. Herzlichen Dank für die große Gastfreundschaft, die tolle Atmosphäre beim Vorlesen des Bilderbuchs Frederick von Leo Lionni, das geduldige Beantworten aller Fragen rund um den Bauernhof, die leckere Verköstigung mit Laugengebäck und Apfelsaft und die Bioeier, die jedes Kind mit nach Hause nehmen durfte!


"Ich war mit der Klasse auf dem Bauernhof. Und ich habe Luna, den Hund geführt. Und die Kuh hat meine Hand abgeschleckt. Es war toll!"
Philin

"Ich war beim Fredericktag. Es war toll! Es gab 345 Hühner. Frau Läufer hat das Frederickbuch vorgelesen und der Hahn ist auf den Zaun gesprungen!"
Mika

"Ich fand es lustig, als die Schweine rausgerannt sind. Ich fand es super toll!"
Lilly

"Wir waren auf dem Fußenthomashof. Es hat Spaß gemacht! Es gab Hühner, Schweine, Pferde, Kühe und einen Hund und eine Katze."
Julius

"Wir haben alle bestanden"

FahrradprüfungDreimal ging es für unsere 4. Klasse in den letzten Wochen auf den Verkehrsübungsplatz in Freiburg, um sich auf die Verkehrsprüfung vorzubereiten. Aber damit nicht genug – auch beim Unterricht im Klassenzimmer drehte sich alles um die Verkehrserziehung.

Da wurden Verkehrsregeln und Schilder spielerisch gelernt sowie die verschiedensten Situationen im Verkehr an einer auf den Fußboden aufgeklebten Kreuzung praktisch nachgestellt.

Vergangene Woche war es dann endlich so weit: die 4. Klasse durfte den beiden Verkehrspolizist:innen zeigen, was sie können. Hoch konzentriert absolvierten alle Schüler:innen die Prüfung und gaben ihr Bestes.

Wir gratulieren euch zu eurer bestandenen Fahrradprüfung! Ihr wart wirklich spitze!

„Ihr gehört zu uns“ – Einschulungsfeier 2022

Einschulungsfeier 2022Am Freitag, 16.09.2022 haben wir in der Kageneckhalle die Schulanfänger:innen begrüßen dürfen. Mit einer tollen Aufführung der Klasse 3b und dem Gesang der kompletten Schulgemeinschaft wurden die Schulanfänger:innen willkommen geheißen. 
Wir wünschen euch und den zwei Klassenlehrerinnen Frau Bühler-Meth und Frau Geiger-Nowack einen guten Start. Wir freuen uns, dass ihr jetzt auch zu uns gehört.

CleanUp Days 2022

Einsatz am Bach
Schwer geschleppt!
Müllberg
CleanUp: Klasse 3 hat fleißig gesammelt

Das ist doch nicht schön!

Doch, denn dieser Müll liegt nun nicht mehr in unserem Dreisamtal herum. Er kann von Wind und Wasser nicht mehr von unserer Umwelt bis ins Meer verteilt werden, weil die Schülerinnen und Schüler (auf Initiative des Elternbeirats, insbesondere Frau Eschermann) vom 23. bis zum 25.Mai 2022 an den CleanUp Days Dreisamtal mitgemacht haben. Ausgerüstet mit sehr nützlichen Edelstahlzangen und Beutel sah man die Kinder an Wasserläufen, in Bächen und auf den Wegen und Plätzen rund um Stegen Müll und Abfall aufsammeln, der nicht in die Natur gehört. Für jede Kleinigkeit haben sich die Kinder gebückt, alles haben sie erspäht. Jede Klasse hat tatkräftig mitgemacht. Ein herzliches Dankeschön an euch Kinder, dass ihr euch so bei dieser Aufräum-Aktion für den Umweltschutz eigesetzt habt!

Science show: MATERIAL - GENIAL

Logo Material-genial
Science show 1
science show 2
science show 3
Klasse 3 und ihr Sammelerfolg

Nachdem am 18.3.22 die ersten und vierten Klassen die Show “Material-genial“ besuchen durften, waren am 2.5.22 die Zweit- und Drittklässler dran. Es galt folgende Fragen zu erforschen:

  • Gibt es Materialien, die vor Sonnenbrand schützen?
  • Können Autos wie ein Chamäleon die Farbe wechseln?
  • Wie kann man Gebäude vor Feuer schützen?
  • Leuchtet Blut im Dunklen?
  • Kann man Flüssigkeiten verschwinden lassen?
  • Wie entstehen Schaumstoffe?
Gespannt schauten alle Kinder auf die spannenden Experimente, ab und zu durfte sogar ein Kind assistieren.
Alle Fragen wurden durch anschauliche Versuche beantwortet. Zum Schluss der tollen Show ging es sogar noch nach draußen zum Feuerexperiment.
Diese zwei spannenden Showtage mit viel Chemie und guten Erklärungen wurden finanziert vom Förderverein der Grundschule Stegen, dem wir dafür ein herzliches Dankeschön sagen.

4a und 4b zu Besuch bei der Feuerwehr

Logo der Feuerwehr Stegen

Stunden in der Feuerwehr
Am 22.2.222 war die Klasse 4a und 4b bei der freiwilligen Feuerwehr in Stegen. Wir haben sehr viele spaßige Sachen gemacht., z.B. durften wir mit Wasserschläuchen Holzflammen abschießen, wir durften Schlauchteile zusammensetzen und wir durften die Feurewehrautos besichtigen und noch mehr tolle Sachen.
Die Feuerwehr kommt nicht nur zu Feuer und Bränden auch zu Katzen, die auf Bäumen sitzen, Überschwemmungen und bei Unfällen.
Luca und Max

An einem Dienstag besuchte die Klasse 4a mit der Klasse 4b die Feuerwehr. Sie zeigten, wie man wichtige Sachen benutzt. Danach durften wir einen Schlauch in einer 10er Gruppe aufbauen. Am Ende durften wir Holz, das wie Feuer geformt war, mit Schläuchen abspritzen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht.
Katharina

Schlauch Feuerwehr

Heute gingen die beiden vierten Klassen zur Feuerwehr. Dort lernten sie, dass man sich nicht verstecken sollte, wenn es brennt, z. B. im Schrank.
Dort lernten wir, dass es nur in großen Städten wie Freiburg eine Berufsfeuerwehr gibt. Die Kleidung der Feuerwehrleute ist wasserdicht und feuerdicht. Zur Ausrüstung der Feuerwehr gehören: Stiefel, Hose, Jacke, Helm und eine Maske mit Luftflasche. Die Luftflasche hält ungefähr 15 Minuten lang. Wer Interesse hat, kann sich bei der freiwilligen Feuerwehr melden.
Muriel und Isabelle

Am 22.2.22 waren die beiden vierten Klassen bei der freiwilligen Feuerwehr in Stegen. Die Kinder durften die Feuerwehrautos besichtigen und Feuerattrappen mit Feuerwehrschläuchen abschießen. Außerdem haben drei Feuerwehrleute, die da arbeiten, alles erklärt. Drei Gruppen durften aus Schlauchteilen einen Schlauch zusammenbasteln und wir haben die laute Feuerwehrsirene gehört. Auf der Feuerwache stand ein Feuerwehrauto. Zwei der Feuerwehrleute haben ihre Ausrüstung gezeigt.
Philip und Ben

Stiefel Feuerwehr

An einem Dienstagvormittag besuchte die Klasse 4a und 4b die Feuerwehr. Sie hat der 4a gezeigt wie das Feuerwehrauto von außen und von innen aussieht und was sie für Werkzeuge haben: einen Schlitten aus hartem Plastik, Sägen, Ventilator…Am Ende durften wir Feuerholz löschen! Es hat uns sehr viel Spaß gemacht!
Vivian

Danke, Max, Lukas und Katrin, für diesen schönen Tag! Wir durften die Feuerwehrautos besichtigen und ihr habt uns viel darüber erzählt. Wir durften die Feuerwehrkleidung anschauen und haben viel gelernt. Die Feuerwehrschläuche durften wir auch aufbauen und eine Feuerattrappe löschen. Ihr habt uns zum Beispiel erzählt, dass ein Feuerwehrauto ungefähr 300 000Euro kostet. Oder ihr immer ein Piepgerät dabeihabt. Es gibt eine Freiwillige Feuerwehr und eine Berufsfeuerwehr. Die Freiwillige Feierwehr verdient kein Geld und arbeitet freiwillig. Die Berufsfeuerwehr verdient Geld.
Anne-Sophie und Hanna

Feuerwehrauto
Wanne zum Bergen

Wir waren bei der Feuerwehr. Am Anfang saßen wir auf Schläuchen. Die drei Feuerwehrleute haben uns das Feuerwehrauto gezeigt. Wir durften die Schläuche wie ein Puzzle zusammensetzen. Am Ende durften wir mit Wasser ein Fakefeuer abschießen.
Vica und Sophia

Bei der Feuerwehr zeigten sie uns, was in einem Feuerwehrauto alles drin sein muss: Äxte, Schläuche, Werkzeuge und Tragen. Wir durften mit den Schläuchen Feuerattrappen umschießen. Die Sitze im Auto waren sehr einfallsreich, aber nicht sehr gemütlich. Wir haben einen zersetzten Schlauch wieder zusammengesetzt.
Johann und Favour

Am 22.2.22 waren wir bei der Feuerwehr. Wir haben viel gelernt. Wir haben viel verstanden und wir haben viel Spaß gehabt. Luca und Max haben viel geklärt und wir haben alles verstanden.
Bakary

Atemschutz
Ausruestung Feuerwehr
 

Die Schneekönigin

Petra Gack nahm unsere Grundschulkinder am 10. Dezember 21 auf der Bühne der Kageneck-Halle mit auf eine phantasievolle Reise durch das Märchen - frei erzählt und gespielt nach Hans-Christian Andersen. Sie schaffte es, in so viele Rollen zu schlüpfen, dass manches Kind sogar dachte, eine echte Krähe wäre auf der Bühne. Doch fürchten brauchte man sich an keiner Stelle, denn Gerdas Suche nach ihrem besten Freund Kai nahm ein gutes Ende. Nach dem Theaterstück traten die Kinder hinaus auf den Dorfplatz und wer begrüßte sie? Lauter kleine Schneeflocken, jede ein wenig anders als die andere, hatten den Stegener Dorfplatz weiß bedeckt.
Wir danken ganz herzlich dem Förderverein der Grundschule Stegen, der dieses tolle Theaterstück durch seine finanzielle Förderung möglich gemacht hat.

Die Schneekönigin erzählt von Petra Gack

Es weihnachtet

Weihnachtsbaum im Foyer

.....in unserer Schule. In diesem Jahr freuen wir uns, einen besonders schönen Weihnachtsbaum bekommen zu haben. Er erstrahlt mit Sternen, die Schüler und Schülerinnen der Klassen 4a und 4b gebastelt haben. Und was ist mit den Geschenken da unterm Baum? Nur Deko? NEIN! Das ist ein Adventskalender! Und jeden Tag wird ein Karton geöffnet und es kommen wunderschöne weihnachtliche oder winterliche Szenen zum Vorschein. Entstanden ist dieser tolle Adventskalender im Kunstunterricht bei Frau Walzer. Zu besichtigen ist das alles im Foyer - durch die Tür sogar abends, denn der Baum ist noch mit einer Lichterkette beleuchtet.

Fantasievolle Wesen aus der Kreativ-AG

Kreativ-AG (erste Gruppe)

Fantasievolle Gestalten (nicht nur aus Eierkartons) sind auf dem Tisch im Foyer ausgestellt - alles Werke der ersten Gruppe der Kreativ-AG bei Frau Haserick.
Um nur einige Namen dieser Wesen zu nennen: Nicki, Kunterbunt, Schreck und Nessi. Manche sehen gefährlich aus und manche richtig nett. Am liebsten würde man sich ein Wesen aussuchen und mitnehmen. Aber das geht ja nicht, denn die Kinder der Kreativ-AG werden ihre Kunstwerke nach der Ausstellung selbst mitnehmen wollen.

Einschulungsfeier am 17.September 2021

Die Raupe Nimmersatt

„So seid willkommen in unserer Mitte..“

Am Freitag begrüßte Frau Geiger-Nowack im Namen der Grundschule Stegen 32 neue Erstklässler*innen in der Kageneckhalle.
Die Klasse 3 stimmte die „Neuen“ auf eine gemeinsame Schulzeit ein:
Die Geschichte der Raupe Nimmersatt, wunderbar inszeniert von der Klassenlehrerin Frau Faller, zeigte die Entwicklung der gefräßigen kleinen Raupe zu einem bunten Schmetterling. Die kleinen Zuschauer*innen konnten miterleben, wie großartig das Zusammenspiel in der Klasse gelang und dass gemeinsames Spielen und Musizieren ein wichtiger Bestandteil von Schule und Unterricht ist.
Nachdem die Erstklässler*innen individuell willkommen geheißen wurden, verließen sie unter dem Gesang der Drittklässler mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Haserick und Frau Kober die Kageneckhalle, um ihre erste Unterrichtsstunde zu erleben.

Zirkustheater am 27.Juni 2021

Wortakrobatik in der Kageneckhalle

Zirkustheater in der Grundschule

Am vorletzten Schultag hatten die Grundschüler*innen und die Lehrkräfte der Grundschule Stegen das Vergnügen ein Zirkusschauspiel zu genießen:
„Eine humorvolle Geschichte über die Entstehung eines Buches, von der Idee des Schriftstellers, bis zu einer bunten Präsentation des traditionellen Druckverfahrens.“
Die Mischung aus Akrobatik, Jonglistik und Theaterspiel hat die Kinder von der 1. bis zur 4. Klasse fasziniert und begeistert.
Schade, dass wir die Kindergesichter nicht fotografieren konnten…..
Unser Förderverein finanziert dies Vorstellung. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich!

Einschulung der neuen Erstklässler am 18.9.2020

Einschulungsfeier in der Kageneckhalle

Liebe Eltern, Geschwister, vielleicht auch das eine oder andere Großelternteil,

die Schule begrüßt ganz herzlich die Eltern, Geschwister, vielleicht auch das eine oder andere Großelternteil zur Einschulungsfeier eurer Kinder, Geschwister, Enkelkinder.

Besonders glücklich sind wir aber die wichtigsten Personen in diesem Raum begrüßen zu können: unsere Erstklässler!!

Wie im Lied der Drittklässler gesungen:
So seid willkommen in unserer Mitte!

In der Mitte heißt nämlich: alle Kinder dieser Schule begrüßen euch, auch wenn nicht alle Kinder heute hier sein können. Alle Lehrerinnen, auch Frau Faller, Frau Kober, Frau Bühler- Meth, Frau Petermann, Frau Furkert, der Schulsozialrabeiter Herr Krapp, unser Hausmeister und auch die großen Schüler aus der Werkrealschule.
Sie wären alle gern heute gekommen und hätten euch hallo gesagt und wie schön, dass ihr jetzt da seid und zu uns gehört.
Denn: Wir alle werden auf euch aufpassen, wir helfen euch, sind für euch da, wenn ihr uns braucht.

Natürlich werden erst einmal eure Klassenlehrerinnen die wichtigsten Menschen für euch in diesem Schulhaus sein.

Und irgendwann, wir hoffen sehr bald, werden wir alle wieder gemeinsam in dieser Halle stehen und mit euch Jahreszeiten feiern und dann werden wir das gemeinsame Willkommenslied nachholen.

Liebe Erstklässler, aber auch liebe Eltern, Großeltern und Geschwisterkinder:
wir haben folgendes beschlossen:
Nein, wir werden nicht jammern darüber, wie wir heute eure Einschulung feiern, und auch nicht, was alles anders ist und wie toll es sonst immer ist, wir schauen uns einfach an und reden nur darüber, wie gut wir es trotz allem haben.

Wir haben eine tolle Schule!!
Mit wunderschönen Klassenzimmern und in diesen Zeiten wichtig!! modernsten Klos.
Zwei Turnhallen!
Einen Pausenhof mit einer Riesenspinne zum Klettern,
IPads für unsere Schüler.
Einen Fernseher in jedem Klassenzimmer!!!!
Superlehrerinnen!
Einen Schulsozialarbeiter, der mit euch auch in diesen Zeiten einen großartigen Erlebnistag im Wald plant.
Einen sehr freundlichen und überaus hilfsbereiten Hausmeister, der sofort zur Hilfe eilt, wenn mal irgendwo eine Schraube locker ist.

Und: ihr werdet gleich eine wunderbare Aufführung der dritten Klasse erleben dürfen.

Jetzt wünsche ich euch allen eine tolle erste Unterrichtsstunde und Freude am Lernen, denn das kann man hier bei uns lernen.

Den Eltern wünsche ich Gelassenheit, Vertrauen in die Kraft ihrer Kinder und ganz wichtig zu Beginn:
eine große Portion Vertrauensvorschuss in unsere Schule.

Rede zur Einschulungsfeier von unserer Schulleiterin Frau Reinhard

Fastnacht in der Grundschule Stegen

Fastnacht in der Grundschule Stegen

Fasnacht in der Grundschule Stegen
Wir haben Fasnacht gefeiert. Das war toll. Die Kostüme waren sehr bunt. Wir Kinder hatten sehr viel Spaß. Auch die Eltern hatten Spaß. Alle hatten sehr viel Spaß. Auf der Bühne wurde getanzt. Das war schön. Die Werkrealschüler und das BBZ war auch da.
Philip und Johanna
Die Narren waren lustig und gruselig. Es war sehr bunt. Es war cool, weil wir den Lollipoptanz getanzt haben.
Sophia
In der Halle war es toll. Wir haben getanzt und gelacht. Es war schön. Es war cool. Wir hatten viel Spaß. Die Gorillas waren gruselig. Alle hatten tolle Kostüme. Es war sehr laut.
Vica und Anne-Sophie
Es war sehr toll. Die Narren waren sehr bunt. Es war sehr laut. Unser Tanz war erfolgreich. Die Disko ist für die Grundschüler ausgefallen und die Geisterbahn auch. Die Gorillas waren lustig. Das BBZ war auch da.
Luca und Muriel
Es war witzig, weil ein Gorilla von Lotta den Hexenbesen genommen hatte. Der Lollipoptanz war cool, weil wir ihn aufgeführt haben. Es war doof, weil die Disko nur für die Werkrealschüler war.
Lotta und Isabelle
Das Fasnachtsfest war bunt und die Gorillas waren gruselig und lustig und laut und groß. Ich habe Spaß gehabt.
Vivian und Sarah
Fasnacht in der Halle war toll. Wir haben getanzt und gelacht. Es war cool. Die Gorillas mit den funkelnden Augen waren gruselig. Alle hatten tolle Kostüme an. Auf der Bühne war viel los. Es war blöd, dass wir nicht in die Disko durften und dass die Geisterbahn zu war.
Hanna und Favour

Wo kommt unser Wasser her?

Dieser Frage gingen die Viertklässler im Rahmen ihres Sachunterrichts nach.

Nachdem im Unterricht in der Theorie von Hochbehältern, Pumpen und Leitungen gesprochen wurde, erkundeten die Schülerinnen und Schüler diese Fragen direkt und vor Ort.
Herr Rombach von der Gemeinde Stegen zeigte und erklärte bei Unterbirken und beim Hochbehälter Dobelmatten geduldig und sachkundig die Leitungen, Zugänge, Pumpen und sogar das Computerprogramm zur Überwachung der Einspeisungen.

Doch der Höhepunkt war ein Blick in den Hochbehälter: klares Wasser in einem großen, blauen Behälter – fast wie ein Schwimmbad!
Da schmeckte das Vesper nach dem Lerngang besonders gut!

Begleitet wurden die Viertklässler von der Studierendengruppe der PH Freiburg, die zum Ende der Woche, genauer am 7.2.2020, nach einem ganzen Praxissemester an der Grundschule Stegen nun wieder zurück an die PH Freiburg gehen.

Wo kommt unser Wasser her?
Wo kommt unser Wasser her?
 
 

Ein Weihnachtsgeschenk des Fördervereins der Grundschule und der Volksbank

Ein Weihnachtsgeschenk des Fördervereins der Grundschule und der Volksbank

Ein Weihnachtsgeschenk des Fördervereins der Grundschule und der Volksbank


Warum sieht man den Zucker im Tee nach dem Umrühren nicht mehr?

Warum schwimmen auf der Suppe Fettaugen, aber die Nudeln liegen am Tellerboden?

Warum sprudelt es, wenn Brausepulver ins Glas kommt?

Kann Licht „um die Ecke gehen“ und gibt es auch bunte Schatten?

Hat Luft ein Gewicht?

Was ist Luft eigentlich?

Bin ich schneller, wenn ich auf dem Skateboard die Arme ausstrecke oder an meinen Körper presse?

Diese Fragen können von nun ab und dank des Weihnachtsgeschenks des Fördervereins der Grundschule Stegen und einem Zuschuss der Volksbank in Höhe von 500€ beantwortet werden.
Frau Sonja Huck als Kassenwartin und Frau Anja Wielgoß als 1. Vorsitzende des Fördervereins überreichten den Grundschüler*innen und dem Kollegium im Rahmen der Adventsfeier in der Kageneckhalle 3 Experimentierkoffer zu den Themen Luft, Licht und Schatten und Wasser.

Ganz herzlichen Dank dafür!

 
 

Adventssingen 2019

Adventssingen
 
 

Zirkuswoche in der Grundschule Stegen

Zirkuswoche in der Grundschule Stegen
--

Eine Woche lang übten die Grundschüler in jahrgangsgemischten Gruppen für die große Zirkusshow.
Unter Anleitung des Zirkuspädagogen Christoph Eichler übten die Kinder täglich 5 Unterrichtsstunden für ihren Auftritt.
Am Freitagnachmittag war es endlich soweit. In der zu einem großen Zirkuszelt umgestalteten Kageneckhalle wurden etwa
500 Zuschauer zu Beginn von allen Artisten mit einem Zirkuslied begrüßt.

Fast 90 Minuten zeigten sie dann in prächtigen Kostümierungen und professionell geschminkt ihre Kunststücke.
Die wilden Tiere sprangen durch Feuerreifen, die Jongleure zeigten ihre Geschicklichkeit mit Bällen, Bechern, Reifen, Tüchern und Diabolos, die Artisten am Trapez und am Tuch führten in atemberaubender Höhe ihre Kunststücke vor. Auf großen Tonnen und Leitern wurde balanciert und geturnt.
Spannend wurde es, als die Fakire ihre Nummer präsentierten. Zur Entspannung traten zwischendurch die Clowns auf, die die Zuschauer mit ihren verrückten Einfällen zum Lachen brachten.

Die Zuschauer quittierten die großartige Leistung der Kinder immer wieder mit einem tosenden Applaus.

Der Zirkusdirektor bedankte sich im Namen der Kinder und Lehrer bei dem Förderverein, der mittels einer überaus großzügigen Spende dieses Projekt zu einem Großteil finanzierte, den Eltern, den Studierenden der PH Freiburg und dem Hausmeister für Ihr großes Engagement.

Letztendlich gebührt den Kindern das eigentliche Lob: miteinander, sich gegenseitig unterstützend und hoch motiviert haben Sie für 90 kurzweilige Minuten gesorgt und den Besuchern viel Freude bereitet und alle stark beeindruckt.

 
 

Klasse 4 der Grundschule auf Abenteuertour im Rechtenbach

Klasse 4 der Grundschule auf Abenteuertour im Rechtenbach
 

Hoch hinaus ging es für die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse der Grundschule Stegen am Dienstag den 5.11. 2019 morgens um 8 Uhr:
Mit verbundenen Augen sowie mit Landkarte und Vesper im Gepäck wurden sie mit Hilfe von Kleinbussen auf ca. 600 m Höhe im Wald in der Gemarkung Rechtenbach „ausgesetzt“.
Vor Ort angekommen, durften sie die Augenbinden abnehmen. Die Aufgabe bestand nun darin, den Weg zur Schule zurück zu finden.

Unter der Begleitung von Frau Zumkeller (Klassenleitung) und Herr Krapp (Schulsozialarbeiter) sowie Frau Burkhard (FSJ) und Frau Herr (Studentin) begannen sie damit, sich Schritt für Schritt zu orientieren. Es wurden zwei „Bergführer*innen“ bestimmt, die an jeder Weggabelung mit ihren 20 Mitschülerinnen und Mitschülern absprachen wo man als nächstes langgehen sollte.
Nach ca. 1,5 Stunden hatte es die Klasse geschafft und die ersten bekannten Häuser wurden aus dem Wald heraus sichtbar. Dem Vorschlag der Lehrerin, nun schnell zur Schule und dem Unterricht zurück zu kehren, widersprachen die Schülerinnen und Schüler lautstark.

So bot Herr Krapp auf dem restlichen Weg noch eine Vielzahl an erlebnispädagogischen Übungen an.
Glücklich und mit müden Füßen, erreichte die Gruppe schließlich gegen 13 Uhr wieder das Schulgelände. Die Aktion war Teil der so genannten „Erlebnistage“, die zur Stärkung der Klassengemeinschaft jedes Jahr stattfinden.

Diese werden von der Schulsozialarbeit des Diakonischen Werkes angeboten.
Die Schulsozialarbeit wird übrigens auf freiwilliger Basis von der Gemeinde Stegen finanziert.

Herzlichen Dank an alle Helferinnen und Helfer!

 
 

Wohltätigkeitslauf der 7. Klasse

Im Rahmen ihres Sozialprojekts hat die Klasse 7 der WRS einen Wohltätigkeitslauf veranstaltet.

Am 7. Juni liefen alle Kinder der Grundschule und der Werkrealschule von Klasse 1 bis 7 für einen guten Zweck.
Am Ende des Vormittags konnten wir uns über 600 erlaufene Euro freuen.
Viele Kinder zeigten dabei eine sehr große Ausdauer und liefen bis zu 5 Kilometer.

Das Geld kommt dem Bonifazhof in Bad Ripoldsau-Schapbach zu gute. Dort leben Menschen mit einer geistigen Behinderung. Am Mittwoch und Donnerstag davor waren die Siebtklässler zu Besuch auf dem Bonufazhof und haben dort mit den Bewohner/innen ein schönes Projekt durchgeführt.

Die Klasse 7 bedankt sich für die tolle Teilnahme und natürlich auch bei den Sponsoren.

Vielen Dank!

 

Bewegungsangebot der 7. Klasse

Bewegungsparcour
 

Erlebnistrommeln mit Uwe Pfauch

Am Freitag, den 4. April, nahmen die Schüler und Schülerinnen der Grundschule Stegen an einem Erlebnisworkshop „Trommeln“ teil.

Jede Klasse erprobte unter der Leitung von Uwe Pfauch Rhythmussequenzen an Cajons und mit Boomwhackers und studierte Stücke für das gemeinsame Konzert am Ende des Vormittags ein.

Ein musikalischer Genuss für die Kinder, die Lehrkräfte und die Eltern, die zahlreich zum Abschlusskonzert erschienen sind.
Ganz herzlichen Dank an den Förderverein, der den Workshop finanzierte!

--
 
 

Osterbasteln

Am Dienstag, den 9. April gestalteten die Schüler*innen der Grundschule Osterdekorationen, in diesem Jahr nicht klassenintern, sondern in Partnerschaft zwischen Zweit- und Drittklässlern bzw. Erst- und Viertklässlern.

Diese Organisationsform erlaubte den Kindern selbstständig aus den vielfältigen Bastelangeboten auszuwählen.

 
 

"Streichertag"

Dank des Fördervereins und der ehrenamtlichen Arbeit von Frau Peters konnte am 25. Januar 2019 in der Klasse 2
ein eindrücklicher "Streichertag" stattfinden.
Die Kinder hatten die Möglichkeit Celli und Geigen auszuprobieren und erste Klangerfahrungen zu machen.

Streichertag
 
 

Fasnachtsfest 2019

Am Schmutzigen Dunschtig feierten die Grundschüler in den ersten beiden Stunden in ihren Klassenzimmern. Dort ging es närrisch zu: Die Kinder durften ihre Kostüme vorstellen, lustige Spiele spielen, gemeinsam frühstücken oder die Angebote der Werkrealschüler*innen wahrnehmen: Sei es die Geisterbahn, das Discozimmer oder die Spielangebote im oberen Stockwerk.
Nachdem die Waldgeister die Schule um 10.30 Uhr befreiten, feierten die Schüler*innen der Grundschule gemeinsam mit der Werkrealschule und den Grundschüler*innen des SBBZ Stegen in der Kageneckhalle weiter.
Schüler*innen der Werkrealschule führten durch ein abwechslungsreiches Programm. Mit einer gemeinsamen Polonaise wurde das Fest beendet und in die Fasnachtsferien gestartet.

--
 
 

Das Plakat "Klassenregeln" für unsere Grundschule

Kinder rund um den Globus